Whey Protein Test

Whey Protein (auch Molkenprotein genannt) ist eines der hochwertigsten Eiweiße und ein äußerst effektives Nahrungsergänzungsmittel für Sportler. Der Körper nimmt das Molkenprotein schnell auf, weswegen eine Einnahme nach dem Training ideal ist und den Muskelwachstum fördert. Im folgenden klärt dich unser Whey Protein Test genauer über das Thema auf und zeigt dir unsere Testsieger.

 

Was ist Whey Protein?

Whey ist englisch und bedeutet übersetzt Molke, was der Ursprung des Proteins ist. Der Proteinanteil in Milch liegt gerade einmal bei 3 ,3 %. Davon sind 2,7 % Casein sowie 0,6 % Molkenprotein. Zudem gilt es als komplettes Protein, was bedeutet, dass alle 9 essentiellen Aminosäuren darin auftauchen. Diese sind:

  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Methionin
  • Lysin
  • Phenylalanin
  • Tryptophan
  • Threonin
  • Valin
  •  

    Merktipp vom Whey Protein Test
    Unser Körper benötigt diese essentiellen Aminosäuren und kann ohne sie nicht weiter leben. Da er jedoch nicht in der Lage ist, diese essentiellen Aminosäuren selbst herzustellen, musst du sie über die normale Nahrung oder durch ein Molkenprotein einnehmen.

     

    Bestseller im Whey Protein Test 2016

    In unserem Whey Protein Test haben wir unzählige Molkenproteine unter den strengsten Kriterien geprüft und bewertet, damit wir dir helfen können, dass richtige Produkt für deine Bedürfnisse zu finden. Hier findest du Whey Protein Testsieger:

     

    100 Whey Gold Standart Protein

    ESN Designer Whey Protein

    Myprotein Impact Whey

    All Stars 100% Whey Protein

    100 whey proteinein designer whey Protein testmyprotein impact whey protein testAll Stars 100% Whey Protein test

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

    Preis pro Kg

    ab 23,71 €

    ab 19,79 €

    ab 15,33 €

    ab 21,23 €

    Brennwert pro Portion

    113 kcal / 474 kJ

    116 kcal / 486 kJ

    123 kcal / 521 kJ

    114 kcal / 482 kJ

    Eiweißgehalt pro Portion

    23,9 g

    23,7 g

    24,0 g

    23,0 g

    Protein Typ

    Konzentrat (WPC)

    Isolat (WPI)

    Konzentrat (WPC)

    Konzentrat (WPC) & Isolat (WPI)

    Ohne Zusatzstoffe

    Aspartamfrei

    Allergene

    Milch, Soja & Gluten

    Milch, Soja & Lactose

    Milch, Soja, Eier & Weichtiere

    Milch & Gluten

     

    Wie wird Whey Protein hergestellt?

    eiweissshake test Muskeln aufbauenWie bereits oben erwähnt ist der Ursprung die Molke, welche durch eine Ultrafiltration von der Milch gewonnen wird. Bei der Molke handelt es sich so gesehen nur um ein Nebenprodukt, was bei der Käse- oder Quarkproduktion anfällt. Anschließend werden Molke und Casein voneinander getrennt. Danach werden Milchzucker sowie Milchfett entzogen, sodass nun reines Whey übrig bleibt. Die Molke besitzt eine flüssige, grün-gelbe Konsistenz und man unterscheidet sie zwischen zwei Arten:

    • Süß- bzw. Labmolke
    • Sauermolke

    Wenn man Milch mit den Enzymen Chymosin und Pepsin in Verbindung bringt, entsteht Süßmolke und wenn sie mit Milchsäurebakterien behandelt wird entsteht Sauermolke. Im folgenden behandelt unser Whey Protein Test die verschiedenen Whey-Arten.

     

     

    Welche Arten von Whey gibt es?

    Bei der Produktion unterscheidet man zwischen mehreren Arten, die alle ihren eigenen Herstellungsprozess haben. Jede Sorte besitzt ihre eigenen Vor- und Nachteile, welche unser Whey Protein Test dir im folgenden auflisten wird. Eiweißgehalt, Kaufpreis sowie Verträglichkeit weichen dabei stark voneinander ab, da das Konzentrat zum Beispiel in einem viel günstigeren Verfahren hergestellt wird, als das Hydrolysat.

    Konzentrat (WPC)

    Konzentrat (WPC)

    Das Konzentrat ist die günstigste Version aller Whey-Protein Arten und vor allem sehr beliebt unter den Anfängern. Nach der Ultrafiltration enthält das Konzentrat ca. 80 % Eiweiß, 7 % Kohlenhydrate, 6 % Fett und rund 50 % essentielle Aminosäuren. Geschmackstechnisch sowie in seiner Löslichkeit ist es den anderen Verfahren ebenfalls haushoch überlegen.

    Diese beiden Eigenschaften kombiniert mit dem günstigen Preis sorgen dafür, dass es in der Zusammensetzung der meisten Supplements vorkommt. Jedoch ist der Laktosegehalt höher, als beim Isolat oder beim Hydrolysat, weswegen es eher weniger für Laktoseintolerante geeignet ist.

     

    Hydrolysat (WPH)

    Kommen wir nun zur hochwertigsten Molkenprotein Art, und zwar zum Hydrolysat. Durch ein chemisches Verfahren werden die Aminosäurenketten voneinander gespalten und optimiert, sodass sie schneller und besser vom Körper aufgenommen werden können. Somit wird der Vorgang, der eigentlich erst im Stoffwechsel stattfindet übersprungen, was die Bioverfügbarkeit des Proteins erhöht. Leider besitzt es einen extrem bitteren Geschmack, weswegen es in der Regel in Tablettenform oder als Liquid verkauft wird. In viele hochwertigen Eiweißpulvern wird es beigemischt und erhält dadurch einen verträglichen Geschmack.

    Isolat (WPI)

    Beim Isolat wurden sowohl diverse Rückstände, als auch der Fett- sowie Kohlenhydratanteil drastisch gesenkt. Diese Version ist auch für Laktoseintolerante äußerst attraktiv, da der Laktoseanteil unter 1 % liegt. Man unterscheidet zwischen zwei Herstellungsmethoden:

    Zum einen gibt es die Mikrofiltration, die den Kohlenhydrat- sowie Fettanteil enorm reduziert und das bei einem hohen Proteingehalt von ca. 90 %. Außerdem erfolgt eine starke Senkung des Milchzuckers.

    Zum anderen gibt es den sogenannten Ionenaustausch, der den Eiweißgehalt bei 95 % hält und das bei einem Fett- sowie Kohlenhydratanteil von unter 1 %. Dieses Protein ist zudem qualitativ hochwertiger, als das bei der Mikrofiltration.

     

    Blends (WPB)

    Hierbei handelt es sich um eine Mischung der drei Whey-Arten, wobei nicht zwingend alle im WPB auftauchen müssen. Die meisten Blends bestehen aus 80 % Konzentrat sowie 20 % Isolat. Ein klarer Vorteil hierbei ist, dass die positiven Eigenschaften der einzelnen Whey-Arten miteinander kombiniert werden und sich gegenseitig ergänzen. Das Konzentrat senkt den Preis und das Isolat bringt einen höheren Proteingehalt mit und ist ansprechender für Laktoseintolerante. Somit ist das Blend die optimale Mischung der verschiedenen Molkenproteine.

     

    Whey Protein Test 2016

     

    100 Whey Gold Standart Protein

    ESN Designer Whey Protein

    Myprotein Impact Whey

    All Stars 100% Whey Protein

    100 whey proteinein designer whey Protein testmyprotein impact whey protein testAll Stars 100% Whey Protein test

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

    Preis pro Kg

    ab 23,71 €

    ab 19,79 €

    ab 15,33 €

    ab 21,23 €

    Brennwert pro Portion

    113 kcal / 474 kJ

    116 kcal / 486 kJ

    123 kcal / 521 kJ

    114 kcal / 482 kJ

    Eiweißgehalt pro Portion

    23,9 g

    23,7 g

    24,0 g

    23,0 g

    Protein Typ

    Konzentrat (WPC)

    Isolat (WPI)

    Konzentrat (WPC)

    Konzentrat (WPC) & Isolat (WPI)

    Ohne Zusatzstoffe

    Aspartamfrei

    Allergene

    Milch, Soja & Gluten

    Milch, Soja & Lactose

    Milch, Soja, Eier & Weichtiere

    Milch & Gluten

     

    Wie und wann sollte man das Molkenprotein einnehmen?

    Nachdem dich unser Whey Protein Test über die einzelnen Whey-Arten aufgeklärt hat, kommen wir nun zur richtigen Einnahme. Im Training wird die Muskulatur „beschädigt“ und in der Ruhepause regeneriert. Um dem Muskeln das Wachsen zu ermöglichen, musst du ihnen Eiweiß zur Verfügung stellen und da kommt das Molkenprotein ins Spiel. In unserem Whey Protein Test haben wir festgestellt, dass Molkenproteine am schnellsten von den Muskeln aufgenommen werden können. Für eine optimale Eiweißsynthese empfiehlt es sich deshalb, den Shake nach dem Training oder am Morgen einzunehmen.

    eiweisspulver test abnehmenDu solltest beim Whey Protein kaufen aber bedenken, dass es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, welches wie der Name schon sagt deine Nahrung nur ergänzen und nicht ersetzen soll. So gut wie immer wird dieses in einem Shaker mit fettarmer Milch oder Wasser gemischt und anschließend getrunken. Weiterhin tritt eine höhere Wirkung auf, wenn man Kohlenhydrate zusätzlich mit einnimmt. Das Hinzufügen von Maltodextrin oder der Verzehr einer einfachen Banane ist daher äußerst vorteilhaft und wird von unserem Whey Protein Test empfohlen.

     Merktipp vom Whey Protein Test
    Du kannst das 100 Whey Protein auch mit einer Mahlzeit kombinieren, wie zum Beispiel mit Magerquark, Joghurt oder auch als zusätzliche Zutat, um Pfannkuchen zu kochen, damit du deinen Proteingehalt erhöhen kannst.

     

    BCAAs und das Aminosäurenprofil im Whey Protein Test

    Daneben bringt das Molkenprotein einen hohen Anteil an BCAAs & Peptiden mit. Selbstverständlich kannst du BCAAs auch separat zu dir nehmen, jedoch bringt gutes Molkenprotein bereits eine hohe Konzentration davon mit. Von den insgesamt 9 essentiellen Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann, sind 3 in den BCAAs enthalten. Die Restlichen müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Diese 3 Aminosäuren sollen die Eiweißsynthese und den Fettabbau erhöhen. Außerdem haben die Peptide positive Auswirkungen auf die körpereigenen Antioxidantien. Weitere Vorteile sind unter anderem eine angenehmere Verdauung und die Stärkung des Immunsystems.

     

     

    Für wen ist der Konsum sinnvoll?

    eiweisspulver test Muskeln aufbauenWenn man effektiv Muskelmasse aufbauen möchte, dann ist das Molkenprotein einer der Schlüssel zum Erfolg, da der Muskelwachstum gefördert und die Regenerationszeit der Muskeln verringert wird. Doch auch für Nichtsportler kann es sich lohen, wenn diese zum Beispiel das 100 Whey Protein kaufen, da sie damit ihren Proteinhaushalt decken können. Es ist nämlich nicht so einfach, alle elementaren Proteine über die normale Nahrungsaufnahme abzudecken, da ca. 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm einer Person benötigt werden. Genauso können Frauen davon profitieren, wenn sie Whey Protein kaufen, da sie damit ihr Bindegewebe straffen und die Fettverbrennung ankurbeln können. Allgemein empfiehlt unser Whey Protein Test es jedem Kraft- und Leistungssportler, dass sie sich etwas hochwertiges, wie das 100 Whey Protein kaufen.

     

     

    Die Vor- & Nachteile in unserem Whey Protein Test

    Selbst wenn du dir ein super Produkt, wie das 100 Whey Protein kaufen willst, solltest du dich über die Vor- & Nachteile erkundigen. Dabei hat unser Whey Protein Test festgestellt, dass es wesentlich mehr Vorteile beim 100 Whey Protein kaufen gibt, als Nachteile. Wir haben dir diese hier aufgelistet:

    • schnelle und einfache Zubereiten
    • schnelle Verfügbarkeit der Eiweiße
    • höchste biologische Wertigkeit aller Proteine
    • starkes Aminosäurenprofil
    • optimale Löslichkeit in Wasser & Milch
    • wird rasch verdaut, verstoffwechselt & über das Blut zu den Muskeln transportiert
    • renommierte Hersteller mit einem hohen Qualitätsstandard
    • ähnelt den Körpereigenen Proteinen und wird bestmöglich angenommen
    • weitere Kosten
    • nur das Isolat ist für Laktoseintolerante geeignet

     

    Whey Protein Testsieger 2016

     

    100 Whey Gold Standart Protein

    ESN Designer Whey Protein

    Myprotein Impact Whey

    All Stars 100% Whey Protein

    100 whey proteinein designer whey Protein testmyprotein impact whey protein testAll Stars 100% Whey Protein test

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

      Zu Amazon

    Preis pro Kg

    ab 23,71 €

    ab 19,79 €

    ab 15,33 €

    ab 21,23 €

    Brennwert pro Portion

    113 kcal / 474 kJ

    116 kcal / 486 kJ

    123 kcal / 521 kJ

    114 kcal / 482 kJ

    Eiweißgehalt pro Portion

    23,9 g

    23,7 g

    24,0 g

    23,0 g

    Protein Typ

    Konzentrat (WPC)

    Isolat (WPI)

    Konzentrat (WPC)

    Konzentrat (WPC) & Isolat (WPI)

    Ohne Zusatzstoffe

    Aspartamfrei

    Allergene

    Milch, Soja & Gluten

    Milch, Soja & Lactose

    Milch, Soja, Eier & Weichtiere

    Milch & Gluten

     

    Whey Protein kaufen für Vegetarier und Veganer

    Es handelt sich hierbei um ein Molkenprotein und wie der Name schon sagt ist dessen Ursprung die Molke. Trotz der ganzen Filterungen bleiben tierische Bestandteile im Pulver, weswegen es für Veganer und Vegetarier nicht geeignet ist. Im allgemeinen müssen Vegetarier & Veganer viel kreativer sein, da Fisch sowie Fleisch die meist genutzten Eiweißquellen sind. Das kostet natürlich auch viel mehr, als eine Ernährung, die Fleisch beinhaltet. Alternative Proteinquellen sind Hülsenfrüchte, Sojaprodukte sowie Kleie. Jedoch haben diverse Firmen auf den sogenannten „Veganerboom“ reagiert und in ihr Sortiment Hanf-, Erbsen-, Reis- & Sojaproteine aufgenommen. Auch die Anzahl der veganen Proteinblends nimmt stetig zu.

     

     

    Wie wirkt das Molkenprotein und was haben wir im Whey Protein Test festgestellt?

    Ein gutes Molkenprotein, wie zum Beispiel das 100 Whey Protein, beinhaltet essentielle Aminosäuren, die der menschliche Körper benötigt. Diese bringen viele positive Wirkungen mit sich, die dir unser Whey Protein Test im folgenden auflistet:

    verstärkt den Muskelaufbau nach dem Training
    weniger Regenerationszeit wird benötigt
    • verhindert den Abbau von Muskelmasse
    • stabilisiert den Blutzuckerspiegel
    • fördert das Immunsystem und unsere Abwehrkräfte
    • hilft bei der Fettverbrennung und fördert den Stoffwechsel

     


    FAQ

     

    Warum online Whey Protein kaufen?

    Kurz und knapp ist es vor allem übersichtlicher und sicherer, da man auf bekannten Plattformen, wie Amazon einkauft. Neben der besseren Orientierung kannst du auch einiges sparen, da du die Angebote miteinander vergleichen kannst und dir eine größere Auswahl zur Verfügung steht, als in einem Shop.

     

    Solltest du das Molkenprotein am Morgen einnehmen?

    Über die Nacht wird dein Körper nicht mit Nährstoffen versorgt, was zu einem katabolen Zustand führen kann. Das lässt sich ideal mit Hilfe von einem Molkenprotein vermeiden.

     

    Molkenprotein zum abnehmen?

    Nur durch das Molkenprotein wirst du sicherlich nicht abnehmen. Doch es kann dir dabei helfen eine erfolgreiche Diät durchzuziehen, in der du genügend Proteine zu dir nimmst, um Muskelabbau zu vermeiden.

     

    Musst du ein teures Whey Protein kaufen?

    Ganz klar NEIN! Unser Whey Protein Test hat etliche Produkte geprüft und getestet und wir können bestätigen, dass man anhand des Preises nicht die Qualität ausmachen kann. Leider gibt es insbesondere bei der Proteinpulverherstellung einen großen Spielraum für die Firmen, um bei der Qualität zu tricksen. Deshalb raten wir euch von unbekannten Marken ab und empfehlen ihnen, dass sie sich etwas Gutes, wie das 100 Whey Protein kaufen. Dieses ist preisgünstig und qualitativ hochwertig.

    Wie viel sollte man zu sich nehmen?

    Kursgefasst genauso viel, wie bei einem normalen Eiweißpräparat. Es sollte lediglich deine Nahrung ergänzen, bis du deinen täglichen Proteinbedarf abgedeckt hast. Dieser liegt im Durchschnitt zwischen 1,5 & 2 Gramm Eiweiß pro Kg an Körpergewicht. Von einer höheren Eiweißzufuhr raten wir dir ab.

     

    Was bedeuten die 100 % beim Whey Protein kaufen?

    Die 100 % stehen in dem Fall nicht für den Eiweißgehalt, sondern dafür, dass das Molkenprotein keine zusätzliche Zufuhr von Mehrkomponenten-Proteinen oder anderen Proteinquellen enthält.

     

    Whey Protein kaufen für eine Low Carb Diät?

    Unser Whey Protein Test hat festgestellt, dass das Molkenprotein als ideale Eiweißquelle in Low Carb Diäten fungieren kann, da es wenig Kohlenhydrate und Fette besitzt, dafür aber einen hohen Proteingehalt.

     

    Das Thema Allergien im Whey Protein Test

    Ja es gibt auch Allergien gegen das Molkenprotein oder gegen die dort enthaltenen Substanzen. Vor allem diejenigen, die keine Milch vertragen, sollten hier zweimal hinschauen. Falls Symptome, wie zum Beispiel Hautausschläge oder Juckreiz auftreten, dann raten wir dir zum Arzt zu gehen und zu überprüfen, ob eine Allergie gegen das Molkenprotein vorliegt.